Die Chronik der AlFa

Gründung am 11. Mai 2011

 

Zur Gründungsveranstaltung am 11. Mai 2011 trafen sich im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr 50 Teilnehmer. Nach der Begrüßung durch den 1. Bürgermeister Erich Odörfer übernahm die Leitung der Veranstaltung Frau Ursula Erb von der Landesgemeinschaft der Freiwilligen-Agenturen Bayern (lagfa).

 

In den Vorstand wurden gewählt: Jürgen Lutz (1. Vorsitzender), Verina Odörfer (2. Vorsitzende), Lothar König (Schatzmeister), Brigitte Weiß, Angela Wiech, Uwe Buchinger, Rolf Wallmüller-Hoch und Alfred Schwartz.  

 

Der Gründungsveranstaltung  waren mehrere Planungs- und Vorbereitungstreffen, initiiert durch die Stadt Altdorf, vorausgegangen, u.a. eine Informationsveranstaltung im November 2010 im Sitzungssaal

des Kulturrathauses mit dem Gastreferenten Dr. Thomas Röbke (Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement in Bayern) zum Thema: „Freiwilligen – Netzwerk für Altdorf“. Außerdem fanden Workshops und Arbeitskreise zur Gründungsvorbereitung unter der Leitung von Ursula Erb (lagfa) statt. Die Ergebnisse dieser Planungen wurden interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Schulungsraum der Feuerwehr (Januar 2011) und im Sitzungssaal des Neuen Rathauses (April 2011) vorgestellt.

 

Die ersten Monate des jungen Vereins waren geprägt von intensiven Vorbereitungen durch das Gründungsteam. Themen waren v.a. die Konzeptentwicklung, Satzungserstellung, Aufbau der Datenbank als Arbeitsbasis und die konkrete Planung des Starts, der noch Ende des Jahres über die Bühne gehen sollte.

Gründungsmitglieder (v.l.n.r.): Alfred Schwartz, Uwe Buchinger, Brigitte Weiß, Angela Wiech, Verina Odörfer, Lothar König, Ursula Erb (lagfa), Rolf Wallmüller-Hoch, Jürgen Lutz, Erich Odörfer (1. Bürgermeister)

Eröffnungsveranstaltung am 12. Nov. 2011 

 

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 12. November 2011 wurde die AlFa im Kulturrathaus der Altdorfer Bevölkerung vorgestellt. Die Öffentlichkeit wurde unter dem Motto: „Ehrenamt? Engagement? Ehrensache!“ über die Aktivitäten und Ziele der AlFa informiert.

 

Zu diesem Zeitpunkt nahm die Geschäftsstelle, die sich in den Räumlichkeiten des Kulturrathauses befindet, ihren Betrieb auf. Hierfür wurde der AlFa von der Stadt Altdorf zunächst ein Raum im 2. Stock des Kulturrathauses zur Verfügung gestellt. Nach dem Umzug ins Erdgeschoss hat die AlFa seitdem ein zentrales, barrierefreies Büro, unterstützt mit technischem Equipment auch durch die Stadt und gut zugänglich für alle Bürgerinnen und Bürger.

 

Bereits zwei Monate nach Betriebsaufnahme konnte die Geschäftsstellenleiterin Monika Kürschner dem Vorstand über erste Ergebnisse berichten: Die aktive Beratung vieler Interessierter ist bestens angelaufen. Allein für das Wilhelm-Löhe-Haus konnten in dieser kurzen Zeit acht Ehrenamtliche vermittelt werden.

Eröffnungsveranstaltung im November 2011 im und vor dem Altdorfer Kulturrathaus

Erste Mitgliederversammlung am 18. April 2012

 

Die erste Jahreshauptversammlung fand im Nürnberger Hof statt. Das Jahr war geprägt u.a. durch Aktivitäten wie: Kontaktpflege und Schulungen mit der lagfa (Frau Erb), Erstellung von Produkten zu Öffentlichkeitsarbeit (Flyer, Homepage usw.) Erstellung der Arbeitsmittel für künftige Beratung, praxisbegleitendes Erarbeiten der Konzeption, Anerkennung der Gemeinnützigkeit oder Eintrag ins Vereinsregister.

Außerdem fand in diesem Jahr ein Workshop unseres Vorstandsmitglieds Angela Wiech für alle aus dem AlFa-Team zum Thema ‚Gesprächsführung und – Techniken, Kommunikation‘ statt.

Im Mai 2012 trafen sich Vereinsmitglieder und Ehrenamtliche zum ersten AlFa-Treff im Nebenraum des Nürnberger Hofes. Nach dem Wunsch der Teilnehmer findet dieses Treffen inzwischen drei Mal jährlich statt.

Seit 2012 beteiligen wir uns mit einer Bude und beim Stockbrotbacken auf dem Altdorfer Weihnachtsmarkt

Mitgliederversammlung im 17. April 2013

 

Die nächste Jahreshauptversammlung fand erstmals im Saal der Sparkasse Altdorf statt. Turnusgemäß fanden Neuwahlen statt mit dem Ergebnis. 1. Vorstand: Jürgen Lutz, 2. Vorstand: Andrea Pineda, Schatzmeister: Lothar König; erweiterter Vorstand: Brigitte Weiß, Angela Wiech, Alfred Schwartz, Rolf Wallmüller-Hoch, Willi Hepp.

Aus beruflichen oder persönlichen Gründen stellten sich Verina Odörfer und Uwe Buchinger nicht mehr zur Wahl. Der erste Vorsitzende der AlFa dankte für deren Einsatz und Aufbauleistung. Die Besetzung der Geschäftsstelle mit Monika Kürschner wurde fortgesetzt.

 

Weitere Berichte gab es zur externen Vereinstätigkeit: Beteiligung an verschiedenen Veranstaltungen oder Einführung der AlFa-Treffs. Neben anderem wurden interne Workshops zur Bestandsaufnahme der Vereinstätigkeit, Organisations- und Konzeptentwicklung dargestellt. Hauptadressaten der Vermittlungstätigkeit waren u.a. die Rummelsberger Anstalten, Schulen und verschiedene Vereine.

Jürgen Lutz, Willi Hepp, Brigitte Weiß, Lothar König, Angela Wiech, Monika Kürschner, Andrea Pineda, Alfred Schwartz, Rolf Wallmüller-Hoch (v.l.n.r.)

Die Geschäftsstelle führte in diesem Jahr auch eine erste systematische Abfrage bei den Einrichtungen und Organisationen zur Nutzerzufriedenheit durch, um die Aktualität der Bedarfsmeldungen und Angebote  zu prüfen und daneben Rückmeldungen an uns einzuholen.

Frühzeitig begann die AlFa sich auf Veranstaltungen in der Region zu präsentieren. Mehrmals nahmen Vorstand, Mitglieder und die Geschäftsstelle z.B. an der Nürnberger Messe Inviva teil.

Mitgliederversammlung im 9. April 2014

 

Auch die dritte Jahreshauptversammlung wurde wieder im Saal der Sparkasse Altdorf durchgeführt.

 

Für das verstorbene Gründungs- und Vorstandsmitglied Uwe Buchinger fand eine Ehrung statt.

 

Aus dem bisherigen Vorstand stellten sich aus beruflichen oder privaten Gründen Brigitte Weiß und Willi Hepp nicht mehr zur Wahl. Jürgen Lutz dankte Ihnen für ihr bisher geleistetes Engagement.

 

Schwerpunkt in dieser Phase der AlFa war die Erweiterung des Geschäftsstellenteams. Neben Geschäftsstellenleiterin Monika Kürschner kamen hinzu: Uli Spreitz (Datenbankadministrator), Brunhilde Drehkopf (Bürotätigkeiten,Unterstützung bei Beratung, Protokolle), Ilse Heidrich (Anerken- nungskultur).

Brunhilde Drehkopf, Rolf Wallmüller-Hoch, Uli Spreitz, Alfred Schwartz, Andrea Pineda, Lothar König, Monika Kürschner, Jürgen Lutz (v.l.n.r.)

Ein besonderer Schwerpunkt waren 2014 die Schulungsveranstaltungen zum Thema: „Demenz – Herausforderung für die Gesellschaft“ unter der Leitung von Frau Heike Mückschel von der Alzheimer Gesellschaft Mittelfranken e.V.


Bei Vortrag und Kursen ging es um die verschieden Formen von Demenzerkrankungen und die daraus folgenden Beeinträchtigungen, Schutzmechanismen demenzkranker Personen und den Umgang mit ihnen im Alltag. Sowohl die vermittelten Inhalte als auch die professionelle und angenehme Durchführung der Schulung wurden von den Mitwirkenden äußerst positiv bewertet. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde.

Schulungsveranstaltung: Demenz – Herausforderung für die Gesellschaft; die Kursleiterin Heike Mückschel mit Blumenstrauß

Mitgliederversammlung im 25. März 2015

 

Die vierte Jahreshauptversammlung, erneut im Saal der Sparkasse Altdorf, stand satzungsgemäß wieder im Zeichen von Neuwahlen. Nach dem Dank der Vorstandschaft an die nicht mehr zur Verfügung stehenden Gründungsmitglieder Angela Wiech und Alfred Schwartz ergab die gewählte Zusammensetzung: 1. Vorstand: Jürgen Lutz, 2. Vorstand: Angelika Eckert, Schatzmeister: Lothar König; erweiterter Vorstand: Brunhilde Drehkopf, Uli Spreitz, Andrea Schmiedel, Rolf Wallmüller-Hoch.

 

Die Weiterentwicklung ging insbesondere in der Geschäftsstelle voran: Besondere Aktivitäten waren im Zusammenhang mit der Neugestaltung der Homepage und der erweiterten Funktionalität durch die Anbindung an die Datenbank notwendig. Ferner waren weitere Maßnahmen zur PC–Sicherheit und Datensicherung erforderlich. Neue personelle Unterstützung kam durch Helmuth Gatti (Homepage) und Björn Asmus (EDV). Der teilnehmende 2. Bürgermeister Ernst Bergmann nannte die AlFa-Arbeit „Ehrenamt zum Quadrat“.

Das AlFa-Team aus Geschäftsstelle und Vorstand (v.l.n.r.): Helmuth Gatti, Brunhilde Drehkopf, Monika Kürschner, Uli Spreitz, Andrea Schmiedel, Lothar König, Angelika Eckert, Jürgen Lutz, Rolf Wallmüller–Hoch

Sommerfest 2015 einer Freiwilligengruppe

Bei schönstem Sommerwetter trafen sich die Wunschgroßeltern und AlFa Verantwortliche im schattigen Garten des Löhe-Hauses. Als Frau vom Fach war diesmal Frau Schippert-Brunnen von der Erziehungsberatungsstelle Altdorf eingeladen worden, die von ihren Erfahrungen mit Kindern und Familien berichtete. Der AlFa-Schatzmeister Lothar König gab Hinweise zu Haftpflichtfragen

Die „Kofferspende“

Die Sparkasse Nürnberg hat für unsere Arbeit mit den Wunschenkeln eine Spende zum Kauf von Themenkoffern (Basteln, Malen, Spielen, Lernen, Werken) beigesteuert. Die Kofferübergabe und erste Begutachtung durch die Wunschenkel fanden im Sparkassensaal statt. Kurz darauf wurden die Koffer dann richtig in Betrieb genommen. Wer will kann sich nun diese Koffer oder Teile daraus ausleihen, um sie zu Hause mit den Kindern zu nutzen. Sogar eine richtige Hobelbank mit Schraubstock und Bohrmaschine konnte von der Kofferspende angeschafft werden.

Mitgliederversammlung im 6. April 2016

 

Die Jahreshauptversammlung im fünften Jahr der AlFa hatte als zentrale Änderung die Um- und Neubesetzung der Geschäftsstelle zum Thema.

Nach dem berufsbedingten Ausscheiden von Brunhilde Drehkopf aus der Geschäftsstelle und Verein – Jürgen Lutz bedankte sich bei ihr für den vielfältigen Einsatz – übernahm Michaela Gick die Verwaltungstätigkeiten und daneben die Unterstützung von Monika Kürschner bei der Beratung und Vermittlung.

 

Auch der 1. Bürgermeister der Stadt Altdorf, Erich Odörfer konnte sich nach den Berichten von den inzwischen umfänglichen und professionellen Vermittlungsleistungen der AlFa ein Bild machen. Als ein besonderer Schwerpunkt haben sich n. a. die privaten Vermittlungen, z.B. das Engagement von Wunschgroßeltern, gut etabliert. Aber auch Einsätze bei Menschen mit Behinderungen expandieren und stehen aktuell bei Beratung und Begleitung der Freiwilligen im Vordergrund.

 

Gute Resonanz haben die Einsätze in den Altdorfer Seniorenhäuser. Die Homepage wurde komplett auf eine neue Struktur umgestellt; sie ist damit auch zur Nutzung mit Smartphone geeignet. Sven Linnenboden organisiert die Facebook- Aktivitäten.

Erich Odörfer (1. Bürgermeister) beim AlFa-Team 2016 (v.l.n.r.): Rolf Wallmüller–Hoch, Uli Spreitz, Ilse Heidrich, Monika Kürschner, Michaela Gick, Lothar König, Andrea Schmiedel, Angelika Eckert, Jürgen Lutz, Helmuth Gatti

Aktuelle Aktivitäten und Akzente ab 2016

 

Das ‚Kerngeschäft‘ der AlFa ist neben Beratung und Vermittlung der Austausch und die Kooperation mit Organisationen, so zum Beispiel mit dem Wichernhaus. Ziel war in diesem Fall die passgenauere Gewinnung weiterer Ehrenamtlicher für die Unterstützung von Menschen mit Handicaps.

 

Bestandteil dieses Arbeitsfelds waren (und sind weiterhin) die kreativen handwerklichen Aktivitäten von unseren Ehrenamtlichen Martin Bachner und Eberhard Wiedenmann, die speziell für Jugendliche mit Einschränkungen aus der Schule des Wichernhauses mehrere Gehrungssägen und eine Schleiftrommel konstruiert und gebaut haben und dafür weit mehr als 600 freiwillige Arbeitsstunden geleistet haben.

Seit 2016 ist die AlFa Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa). Diese berät und unterstützt bundesweit Freiwilligenagenturen und bietet qualifizierte Schulungen und Seminare an.

 

Die bagfa erteilt auch ein Qualitätssiegel für Freiwilligenagenturen. Seit 2016 finden in diesem Zusammenhang bei der AlFa für das eigene Team Qualitäts-Workshops statt. Wir bewerten dabei unsere Arbeit, systematisieren diese weiter, erarbeiten uns machbare Ziele und entwickeln uns weiter. Wir werden unsere Qualitätsstandards in den Kernprozessen dokumentieren und nachweisen, um dann das Qualitätssiegel der bagfa zu beantragen.

Seit 2016 ist die AlFa ebenso Kooperationspartner von ‚Aktion Mensch‘. Hier geht es um das Thema Inklusion. So sind auch unsere Aktivitäten in Deutschlands größter Datenbank für bürgerschaftliches Engagement zu finden. Generell wollen wir uns auf dem Weg zur integrations- fördernden Freiwilligenagentur weiterentwickeln. Dafür sind bei der AlFa übrigens gerne kreative Köpfe, „Macher“ und Netzwerker willkommen.

AlFa- Fest am 16. Sep. 2016

 

Auch aus Anlass des fünfjährigen Bestehens der AlFa fand am 16. September 2016 in den Räumlichkeiten des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Altdorf das Treffen der Vereinsmitglieder und der Ehrenamtlichen statt.
Im Vordergrund stand vor allem die Ehrung der seit der Gründung der AlFa tätigen Ehrenamtlichen für ihr außerordentliches Engagement.
Bürgermeister Erich Odörfer würdigte das engagierte Team der Altdorfer Bürger, die das ambitionierte Projekt in Angriff genommen und bis heute mit Erfolg umgesetzt haben.   

Ehrung der seit der Gründung aktiven Ehrenamtlichen und Vorstandsmitgliedern beim AlFa-Fest am 16. Sep.2016

     Letzte Aktualisierung:

       03.08.2017

Freiwilligenagentur Altdorf e.V.

Oberer Markt 2
Im Kultur-Rathaus

(behindertengerecht)

 

90518 Altdorf  b. Nürnberg

 

Kultur-Rathaus

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag: 16:00 - 18:00 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

09187 807 1750

per E-Mail:

info@alfa-altdorf.de

im Internet:

www.alfa-altdorf.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

   

Die AlFa ist Mitglied bei der bagfa
Die AlFa ist Mitglied bei der lagfa
Die AlFa unterstützt die Suche auf der Freiwilligendatenbank Aktion Mensch
234
Hier kommen Sie zur AlFa auf Facebook
Wetter in Altdorf
Druckversion Druckversion | Sitemap
Sven Linnenboden Altdorfer Freiwilligenagentur e.V.